21.05.13

Mein Grundstück quert ein kleiner Bach

Sehr zu meiner Freude, da ich mich schon als Kind gerne beim Wasserbecken aufhielt. Auf dem Foto bin ich sieben Jahre alt. Mein Vater hatte den Bach in Rohre verlegt, nur ein kleiner Teil floss durch diese zwei Becken. Das Alpinum gestaltete er mit Quarzsteinen. Es war das Jahr 1963

1970 
Mein Vater änderte immer wieder um und so entstand ein größeres Becken. Hier sieht man bereits die Abdeckung für die Wasserpumpe. Bis heute hat sich an dieser Konstruktion nichts geändert. Nach wie vor bewässere ich meinen Garten mit dieser Pumpe.

1984 hatte ich bereits die Bearbeitung des Gartens übernommen und von nun an wurde das Wiesenstück um das Wasserbecken immer kleiner. Es gab ja so viele schöne Pflanzen!

Sommer 1985. Noch gedeihen im Wasser Seerosen, Froschlöffel usw. Ein Nachteil war das fließende Wasser, das manche Pflanzen nicht mögen.Über diese Sachen machte ich mir jedoch keine Gedanken und pflanzte mit viel Freude Sträucher, eine Eibenhecke, einen kleinen Ahorn und viele sonnenhungrige Stauden.


Alles wuchs prächtig und bald war es für viele Stauden zu schattig. 
Lag unser Grundstück früher sonnig zwische Felder und Wiesen, gab es nun Nachbarn die ebenfalls Hecken und Bäume pflanzten.

So wurde aus meines Vater's Sonnengarten ein 'Halbschattenreich', ideal für Farne, Hosta & Co.
Das Wasserbecken ist noch immer da und diese Pflanzen lieben die feuchte Umgebung. Im Sommer sieht man dadurch nur mehr ein Viertel der Wasserfläche.

Gab es früher rund um das Becken ein Alpinum mit Sempervivum, Sedum, Helianthemum usw., gedeihen auch hier nur mehr schattenliebende Pflanzen.

Wer weiß, vielleicht wird dieser Gartenteil irgendwann mal wieder ein Sonnenplatz!


Kommentare:

juralibelle hat gesagt…

Die Natur gestaltet, wenn wir sie lassen. Einen eigenen Bach zu besitzen wäre mein Traum - herrlich wie deiner entwickelt hat.
Grüsse Juralibelle

SchneiderHein hat gesagt…

Schön zu sehen, dass es nicht nur in unserem Garten solche Verändungen gibt! Auch bei Dir kann man im Sommer fragen 'Und wo ist das Wasser?'
Liebe Grüße
Silke

Elfriede hat gesagt…

@Juralibelle, ich darf leider keine woche der Natur freien Lauf lassen, dann bräuchte man das Buschmesser :-)

♥ Der ♥ Schokoladen ♥ Straßen ♥ Garten ♥ hat gesagt…

Dein Beitrag über die jahrzehnte Entwicklung eures Familiengartens ist sehr interessant. Schön, wenn man noch alte Bilder hat.
Wir haben im Nachlass des Hausvorbesitzers auch alte Gartenbilder ab den 1960er Jahren gefunden. Ganz anders sah damals alles aus.

Liebe Grüße

Vera