30.11.16

Unter den Birken

Wieder ein Pflanzstreifen der in die Jahre gekommen ist. Früher wuchsen hier Hosta, Helleborus usw., nun ist der Boden nur mehr mit Pachysandra terminalis 'Variegata' bedeckt.

Das Problem sind nicht die Birken. Das Beet fällt zur Steinmauer hin ab, dadurch läuft auch das Gießwasser ab. Den Hosta war es dann doch zu trocken. Anfangs stellte ich Töpfe zwischen den Bodendecker. War aber nicht wirklich eine Lösung.

Der Entschluss zu dieser Grabarbeit kam sozusagen beim Vorbeigehen - ich hebe die Erde ab und lege das Beet tiefer, dann kann das Wasser nicht ablaufen. So einfach!

Nach 2 Stunden war es geschafft.  Viel zu schnell, ich hätte viel lieber geplant, was und wie ich diesen freien Platz bepflanzen kann. Nun sitzen hier Farne, Gräser, zwei neue Kleingehölze (Betula pendula   'Karaca', Fagus sylvatica 'Brathay Purple') und der Rest von Pachysandra terminalis 'Variegata'.

Nach einer Woche sah das Beet schon wieder anders aus. Überall gab es derzeit Heide zu kaufen, also warum nicht einmal damit versuchen. Ob sich die Winterheide - Erica carnea oder die Sommerheide - Calluna vulgaris hier wohlfühlt, wird das nächste Jahr zeigen.

Das Birkenlaub hat sich nun schützend über die Neupflanzung gelegt. Schnell habe ich noch diverse Frühlingsblüher in die Erde gebracht.

Der Winter kann kommen!

Fotos folgen im Frühjahr






12.11.16

Haltbare Pflanzenstäbe

Ich bummle gerne durch verschiedenen Baumärkte, belade meinen Einkaufswagen hie und da mit Werkzeug und Pflanzen. Torstahlstäbe (Baustah in verschiedenen Stärken) kommen jedoch immer mit. Ich verwende sie als Stützstäbe für meine Pflanzen ( anstatt der Plastik- oder Bambusstäbe).


Beispiel für die Verwendung der dünnen Stäbe Länge 150cm - Stärke 14mm

Schwerer Schnee würde hier Schaden anrichten, darum stütze ich die Triebe bzw. die Konifere.









Diesen Farn (Osmunda regalis) zähme ich mit 4 Stäben. Seine 2m hohen Wedel würden ansonsten bei Regen auseinanderfallen.

Auch den Knöterich ( 'Aconogonon speciosum 'Johanniswolke') stütze ich mit 4 Stäben.











Für meine neu gesetzten Bäume verwende ich Stäbe mit 18mm Durchmesser. Diese Stäbe haben beim Kauf eine Länge von 4m. Im Baumarkt lasse ich mir die Stäbe, für den Heimtransport, einkürzen. Ansonsten ist eine Flex sehr hilfreich. 

Für Hortensienbäumchen, Stammrosen, o.Ä. genügt Stärke 16mm.

Meine neu gekauften Stäbe werden in wenigen Wochen Rost ansetzen. Finde ich schöner als die mit Plastik überzogenen Stäbe.



09.11.16

Mein neuer Blog


Fascinado naturo

 Nicht nur im Garten, auch bei meinen Ausflügen in die Natur, mache ich viele Fotos. Einige davon zeige ich auf diesem Blog.