16.03.11

Ein Meer von Schneeglöckchen

Gehört habe ich davon schon oft, gesehen habe ich es heute. Weiße Teppiche von Galanthus, so weit das Auge reicht!
Schon bei der Anfahrt zu den Donau-Auen säumen diese Frühlingsblüher den Straßenrand. Die Sonne wurde von Regenwolken verdeckt, das trübte jedoch keineswegs meine Begeisterung.
.
Einfach traumhaft!

Leider kann man die Begleitmusik aus den Baumkronen nicht hören.

Dieses Gebiet gehört noch zur Gänze der Natur.

Nach fast einer Stunde Gehzeit noch immer das gleiche Bild, ein weißer Teppich durchwoben von zarten Gelbsternen und filigranen Anemonenblätter.

Wie wird es hier wohl in einem Monat aussehen?









Kommentare:

Rosana hat gesagt…

Wunderschön - hoffen wir das es noch ganz viele Jahre so bleibt!

Liebe Grüsse
Rosana

Lis hat gesagt…

Schön, von weitem sieht es fast aus als würde da noch Schnee liegen

LG Lis

Susanne hat gesagt…
Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.
Susanne hat gesagt…

Das ist ja herrlich---wo ist das denn?

Elfriede Lungenschmied hat gesagt…

Das ist bei 2304 Orth an der Donau in der Nähe von Wien.

Papierwunder hat gesagt…

Das sieht ja wunderbar aus. Dort würde ich auch gerne mal spazieren gehen.
LG PAPIERWUNDER

Katrin hat gesagt…

Wunderschön, Elfriede. Ich wusste nicht, dass es in Österreich derart ausgedehnte Galanthus-Bestände gibt.
LG, Katrin