16.12.09

Besuch auf Gut Aiderbichl

Gut Aiderbichl kannte ich durch die vorweihnachtliche Sendung im ORF.
Vorige Woche hatte ich die Gelegenheit diese Anlage im Bundesland Salzburg live zu erleben.
Der Anblick der Tiere hat bei mir gemischte Gefühle ausgelöst. Mitleid und Traurigkeit. Fröhlich waren nur die Massen an Besuchern.Informationstafeln geben Auskunft über Rasse, Herkunft und Geschichte der jeweilig untergebrachten Tiere.
Viele Tiere laufen frei im Gelände herum. Nein, laufen kann man das nicht nennen.
Viele Tiere wirkten wie hingestellt, man sah keinerlei Bewegung. Hier auf den Foto kann man nicht die vielen Besucher sehen, die sich sonst rund um diese Tiere scharen.
Ein Silberfuchs, der sich im Gehege mit einem Rotfuchs vermählt hat.
Bei diesem Anblick habe ich nur gehofft, dass das Tier keine Schmerzen leidet.
Hier der weihnachtlich geschmückte Pferdestall.
Für Kinder und Erwachsenen gleich vergnüglich waren diese Hängebauchschweine auf rotem Teppich.
Im sehr weihnachtlich geschmückten Haupthaus gab es vegetarische Stärkung für die Besucher.
Hier konnte man Andenken an das Gut oder ein weihnachtliches Geschenk erwerben.
Das Wetter hat bei mir das beklemmende Gefühl noch bestärkt. Vielleicht wirkt diese Anlage bei Sonnenschein fröhlicher.
.

Kommentare:

Marcus hat gesagt…

Das sind ja interessante Eindrücke und Bilder. Da hast Du einen guten Beitrag und Werbung für das Gut Aiderbichl geschrieben. Mal schaun, wann sich da eine Gelegenheit ergibt mal hinzufahren!

Susanna hat gesagt…

Ob das jetzt unbedingt Werbung war wage ich zu bezweifeln. Ich war zwar noch nie auf diesem Gut habe aber schon mehrere Berichte darüber gelesen oder gesehen. Für mich hat es nicht unbedingt mit Tierschutz oder tierliebe zu tun ich sehe es eher als rein kommerzielle Anlage auf der sich Prominenz gerne ins rechte licht rückt aber vielleicht täusche ich mich auch.
Schöne weihnachten wünscht dir Susanna

Gartenliesel hat gesagt…

Liebe Elfriede,
Du hast schon recht, die Tiere sehen nicht wirklich glücklich aus ... aber wenn sie nicht auf diesem Hof wären, wären sie wahrscheinlich schon gar nicht mehr da ;-(!
Trotz allem wünsche ich Dir und Deiner Familie ein schönes Weihnachtsfest und ein gesundes Jahr 2010.
LG Gartenliesel

Susanna hat gesagt…

Die frage stellt sich nun “was wäre besser”

Margit hat gesagt…

Danke, Elfriede, dein Bericht rückt die vielen Jubel-Mediengeschichten über dieses Gut in ein etwas anderes - und wahrscheinlich angemesseneres - Licht.
Liebe Grüße, Margit

Frieda hat gesagt…

Hallo Elfriede!

Tja,Susanna hat schon alles geschrieben,was ich so denke übers Gut Aiderbichl.
Keine Minute würde ich opfern,um dortzusein.
Es geht wie so oft nur ums Geld,Geld,Geld. :-((
Irgendwie finde ich das alles krank.

lg Frieda