26.08.09

Gartenlust - eher Frust

Vergangenes Wochenende besuchte ich diese Gartenveranstaltung in Schloss Halbturn. Vom Angebot war ich schon vor zwei Jahren nicht begeistert, leider hat sich diese Ausstellung nicht zum Positiven gewandelt.
Kleinkinder sollten sich dieses 'Teddybärenfressendes Monster' nicht ansehen. Sie würden noch in der Nacht davon träumen.
So viel Platz für Pflanzen, leider standen hier nur diese Pilze.
Hätten einen Platz in meinem Garten gefunden, der Preis war jedoch etwas zu hoch.
Das dürfte der neueste Trend sein. Ein Ameisenheer am Boden, plaziert vor X Verkaufsständen.
Vergeblich suchte man in dieser Allee ein Pflanzenangebot. Sehr viel Schmuck, Käse, Kitsch usw. säumten den Weg.Vielleicht kamen die Planzenanbieter erst Samstag oder Sonntag.
Hurra, endlich was Grünes! Kaktee und diese Reihe Clematishybriden. Das war's auch schon.
Hydrangea paniculata 'Limelight' und sonst nichts.



Diesem Vogel hat die Ausstellung auch nicht gefallen!

Kommentare:

Lis hat gesagt…

Hi, hi, der Vogel ist ja wirklich zum piepen hässlich!
Leider scheinen solche Ausstellungen die Überhand zu nehmen, das ist bei uns genau so wie bei euch. Die Ausnahme macht hier in unserer Nähe wohl noch Maikammer, da sind die Pflanzenstände tatsächlich noch in der Überzahl! Schade, aber ist nun mal nicht zu ändern

LG Lis

Susanna hat gesagt…

Dass sieht wirklich sehr enttäuschend aus. Im Moment schwimmt einiges auf der “Garten” Trendwelle was überhaupt nicht da hingehört. Im Gegensatz zu Lis bin ich kein Maikammer Fan mehr. Es gibt kleinere, feinere Gartenmärkte die ich auf jedenfal bevorzuge.

Bulgariana hat gesagt…

Und ich habe mich so geärgert, dass ich den Termin irgendwie verzettelt habe.

Monika hat gesagt…

Oje, leider scheint dies nun immer mehr überhand zu nehmen. Inzwischen schau ich mir vor einem Besuch des Marktes die Ausstellerlisten an.
Für mich war dieses Jahr der Kiekeberg das weit überragende Gartenmarkt-Erlebnis.

Ilse hat gesagt…

Mir ist es in den letzten drei Jahren genauso gegangen (heuer war ich erst gar nicht dort). Einziger Lichtblick voriges Jahr war Szász Iriszkert (wenn man Iris mag - so wie ich).