31.05.07

Hydrangea petiolaris

Am rechten Hauseck befindet sich eine Stützmauer. Es ergab sich ein kleines Beet, 150cm lang und 1m breit. In die rechte Ecke setze mein Vater vor 40 Jahren eine Straucheibe, die nun 3m Höhe erreicht hat. Damals war ich noch Kind und mit Freude steckte ich Efeupflänzchen aus dem Wald in dieses Beet. Nach 20 Jahren haben wir ihn dann von der gesamten Hausfront entfernt. In der Zwischenzeit hat er sein Territorium wieder erobert, er darf nun kontrolliert weiterwachsen.





Wie man am Foto erkennen kann, habe ich noch einiges mehr in dieses Beet gepflanzt. Prunus, Pieris, Ilex und eine Kletterhortensie (Hydrangea petiolaris). Vier Jahre hat sie sich geziert, danach war sie nicht mehr zu halten und ist nun in 10m Höhe, am Dachgiebel angelang. Auch die rechte Hausseite beginnt sie zu erobern. Dabei muss sie sich den Platz mit einem Euonymus und einer Clematis montana teilen.





Steht die Kletterhortensie in voller Blüte steht, ist der Duft und das Summen der Bienen kaum auszuhalten. Einfach wunderbar!

Kommentare:

riesenweib hat gesagt…

ich werde meiner spalthortensie ('Moonlight') diese geschichte erzählen. vielleicht nimmt sie sich ein beispiel ... nah genug verwandt wären sie ja. soll jetzt am alten nussbaum raufwachsen. die hauswand wollte sie nicht.

lg, brigitte

Wolfgang hat gesagt…

Seit letztem Jahr steht an unserer Pergole auch eine Kletterhortensie. Sie ziert sich ebenfalls noch. Aber dann habe ich ja noch Hoffnung, dass sie das gesamte Gerüst bewächst.
Dein Garten ist eine Augenweide. Wenn ich die Meinen in Puchenau bei Linz besuchen werde, mache ich bestimmt einen Abstecher in Deine Richtung.

Wünsche ein schönes Wochenende
Wolfgang

SchneiderHein hat gesagt…

Da hast Du ja Glück, dass es nur 4 Jahre waren.! Ich habe spätestens 1992 eine in meinen Vorgarten gepflanzt. Ich glaube erst ab 2000 machte sie auf sich aufmerksam. Es war jedenfalls unendlich lange. Inzwischen hat sie sich auf 2-3m ausgebreitet und liegt auf dem Podest in der Sonne.
Hoffentlich braucht unsere neue an der Garagenwand nicht auch wieder so lange. Aber dank eines Posts weiß ich ja nun, dass man Geduld mit ihnen haben muß!
Liebe Grüße Silke