29.05.07

Clematis `Jackmanii Alba´

Vor vielen Jahren habe ich Clematis 'Jackmanii Alba' zur Rose 'Celsiana' gesetzt. Sie ist eine wüchsige Sorte und bildet großes, üppiges Laub mit reinweißen Blüten.Die Blütenfülle hält sich jedoch in Grenzen, zieht sich aber über einen langen Zeitraum. Nun hatte ich heuer beschlossen sie zu entfernen. Der Wuchs war für die Rose doch zu gewaltig.
Mit der Schere ging ich ans Werk. Nachdem nur mehr drei Triebe übrig waren, kamen mir Zweifel und ich ließ von meinem Vorhaben ab.

Vor einer Woche entdecke ich nun an der Pflanze viele dieser riesigen Knospen und denke an verkrüppelte Blütenansätze. Nur so viele?
Ich schlage also im Internet nach und erfahre, dass diese Sorte manchmal gefüllte Blüten hervorbringt.


So sahen dann die Blüten nach zwei Tagen aus. 18 cm im Durchmesser und nicht im gewohnten Weiß.20cm sind die Blüten nun groß und die Farbe ist hell violett mit grünen Spitzen an den Tepalen.
Ich denke, so eine eigenwillige Pflanze sollte man nicht aus dem Garten entfernen!

Kommentare:

Wolfgang hat gesagt…

Hallo Elfriede,
habe heute einen Beitrag über Hosta Corona geschrieben.
Bilder in den Originalgrößen findes Du hier:
http://farm1.static.flickr.com/194/519574629_4e14447100_o.jpg

http://farm1.static.flickr.com/224/519546530_c48412f853_o.jpg

Elfriede hat gesagt…

Danke Wolfgang!
Der Rand erscheint aber nicht stark ausgeprägt zu sein.
Ich frage, da ich drei Hostas ohne Namen habe, die mir sofort bei deinr Beschreibung der 'Corona' einfielen.
Werde mich heute noch eingehend damit beschäftigen. Es ist so herrlich regnerisch, endlich bleibt Zeit für's Surfen :-)

Pam/Digging hat gesagt…

Your gorgeous white clematis reminds me of the albino (white) peacock in your earlier post. They are both beautiful in their colorlessness.