07.03.07

Ausflug Wachau

Vergangenes Wochenende besuchte ich meinen Sohn in Krems. Am Sonntag machten wir eine Fahrt durch die schöne Wachau. Teils blühen dort bereits die Marillenbäume, links und rechts der Straße jedoch noch die Schneeglöckchen. Als es dann bergauf zur Ruine Aggstein ging, kam ich aus dem Staunen nicht mehr heraus. Ein blauer Teppich von Leberblümchen überzog den Buchenwaldboden. Darunter die enzianblauen Blüten vom Lungenkraut. Lange hielt ich es im Auto nicht aus und erkundete rund um die Ruine den Wald. Auch der Ausblick war atemberaubend.
Bei genauem Hinsehen waren nicht alle Hepatica blau. Es versteckten sich dazwischen reinweiße und auch zart rosablütige Pflanzen.
Sogar in den Mauerritzen fühlen sich diese Pflanzen wohl.

Wir fuhren noch zum Stift Melk, retour ging es am linken Donauufer. Es war ein herrlicher Ausflug mit so mancher überraschenden Entdeckung. Montag war ich wieder zu Hause und am nächsten Morgen bereits zu früher Stunde mit der Kamera im Garten unterwegs.

Auch hier habe ich so manches Leberblümchen gefunden!

Kommentare:

guild_rez hat gesagt…

Herrliche Foto's..

Hallo,
meine Foto's von Canada Blooms sind jetzt auf meinem Blog zu bewundern:-))
LG Gisela

Verena hat gesagt…

Hallo Elfriede,
ich habe gerade deinen Blog gefunden und dabei den Post über die Wachau gesehen. Schaut ganz anders aus als im Sommer, trotzdem hat die Wachau auch zu dieser Jahreszeit ihren Reiz! Ich glaube, ich sollte mal wieder zum Marillenkirchtag schauen.
Liebe Grüße aus Graz, Verena

Elfriede hat gesagt…

Graz ist aber auch sehr schön. Bin sehr oft in den verschiedenen Gärtnereien.