07.01.07

Über's Wetter

Jeder redet über das Wetter, nennt es abnormal. Aber diese warmen Jännertage sind eigentlich nichts ungewöhnliches. Früher habe ich das Wetter Tag für Tag aufgezeichnet. Irgendwann wurde mir das zu dumm, da es sich sowieso immer wiederholt.
Besser als wir, kann die Natur damit umgehen. Auch in anderen Jahren haben um diese Zeit Primeln, Helleborus und Galanthus geblüht. Viele Gartenfreunde befürchten im kommenden Frühling und Sommer eine Schädlingsinvasion. Aber nehmen wir mal die Nacktschnecken. Die warmen Tage veranlassen sie an die Oberfläche zu kommen, sie finden aber zu wenig bzw. keine Nahrung und verhungern. Auf die Natur ist immer Verlass.
Aber über was sollten sich die Leute sonst unterhalten, wenn nicht über's Wetter.Ich nehme es gelassen und warte auf die ersten Schneeflocken, mein Wichtel übrigens auch!

Kommentare:

Lis hat gesagt…

Ach Elfi, über was sollen wir denn ungestraft schimpfen dürfen, wenn nicht übers Wetter :-))

Elfriede hat gesagt…

Hast ja recht! Und im Sommer über Läuse und Käfer :-)

Marita hat gesagt…

Das ist ja mal was Positives bzgl. des Wetters, waren wir doch im letzten Jahr allabendlich auf Schneckenjagd.
Elfriede, dein Wichtel ist ja goldig!!!

Elfriede hat gesagt…

@marita, ich denke auf Schneckenjagd werden wir auch in diesem Jahr wieder gehen. Aber wie mir das erklärt wurde, ist daran nicht der milde Winter schuld. Damit all diese ungebetenen Gäste erfrieren, müßten wir einen sibierischen Winter haben. Sonst ist's nix mit dem Erfrierungstod.

Henny hat gesagt…

Mein Gartentagebuch der letzten 20 JAhre bestätigt auch, dass dieser Winter gar nicht so ungewöhnlich ist. Nur im Vergleich mit dem Vorjahr ist er halt anders.

Romy hat gesagt…

Hallo Elfriede,
du hast mir hier aus der Seele geschrieben. Genau so denke ich auch. Kein Mensch ändert das Wetter also nehme ich es auch gelassen hin.
Liebe Grüße aus Schweden
*Romy*

Birgit`s day after day hat gesagt…

Ich finde dieses Wetter auch kurios, spielt total verrückt. Am meisten aber hasse ich die derzeit tobenden Orkane. Darauf könnte ich gut und gern verzichten. Dann lieber Schnee!