11.11.06

Kerzenhalter

Diese Kerzenhalter habe ich gestern billig erworben. Aber als solche will ich sie gar nicht verwenden. Also machte ich mich auf die Suche nach einer geeigneten Halterung. Ein Bambusstab erschien mir zu dem rostbraunen Eisen nicht passend. Dann fiel mein Blick auf meine plastikummantelten grünen Pflanzenstäbe. Wenn man sie 'abschält', bleibt ein rostiges Rohr übrig. Und in die Öffnung paßt genau ein umgedrehte Kerzenhalter hinein. Einen geeigneten Platz für die neuen Dekorstäbe hatte ich schnell gefunden. Zu beiden Seiten dieser Bank stehen braune Töpfe, bepflanzt mit Miscanthus und Hostas. Die beiden Stäbe geben nun optische mehr Höhe.

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Klasse! Auf so eine Idee muss man erst mal kommen.
Ich brauche unbedingt so einen Kerzenhalter!!!!!!!!!!! *ggg*

Elfriede hat gesagt…

Vor ein paar Jahren hab ich bei Starkl einen Kerzenhalter gesehen. Ich drehe ihn also um und denke nach. Die Verkäuferin sagt:"Nein, das ist ein Karzenhalter, der gehört so!" und dreht ihn wieder zurück.
Sie hat einfach nicht verstanden, was ich aus dem Ding machen wollte :-)

@Lis, pro Stück 4 Euro, das kann man sich gerade noch leisten!

Anonym hat gesagt…

Ja das kann man :-)

Anonym hat gesagt…

Ich kanns nicht glauben, ich hab auch schon einemal einen grünen Stab geschält als ich eine rostiges Stangerl brauchte!!!!!
Aber deine Leuchterideee ist irre gut!!!!

Anita hat gesagt…

Super Idee, sowas würd' sich auch bei mir gut machen! Lis, wo bekommen wir jetzt diese Leuchter her? ;-))

Ceres hat gesagt…

Hallo Elfriede, diese Idee ist wirklich super! Du hast eine sagenhafte Phantasie!

@Anita: in den Weihnachtsmärkten verkaufen sie gerade viele zur Zeit - auch günstige aus dem Vorjahr

Anonym hat gesagt…

Ich bewundere deine Kreativität. Ideen habe ich zwar auch genug nur an der Umsetzung hapert es immer wieder.