22.01.19

Auch Braun kann faszinieren


Das neue Jahr beginnt und man erwartet sehnsüchtig die ersten 
Frühlingsboten. Aber auch 2019 beginnt der Frühling nicht früher 
als sonst. Vorwitzige grüne Spitzen kann man schon entdecken, 
jedoch gibt es auch Schönheiten in den unterschiedlichsten Brauntönen.



Jeden Tag gehe ich durch meinen Garten und erfreue mich an den 
Farben der Winterblüher. Noch mehr erfreut es mich aber, dass 
derzeit die winterliche Ruhe noch vorherrscht.


In diesem Monat geben Hortensien, Farne und Gräser den Braunton an.



Nur bei näherer Betrachtung erkennt man deren Schönheit.



Hydrangea arborescens 'White Dome'



Hydrangea serrata 'Intermedia'



Eragrostis spectabilis, das  Purpur-Liebesgras



Hydrangea involucrata 'Yoraku tama'



Betula nana -  Weibliche Fruchtstände



Chasmanthium latifolium, das Plattährengras



Matteuccia struthiopteris - Trichterfarn


    
Matteuccia orientalis, der japanische Straußenfarn



Im Vorgarten ist der Schnee wieder geschmolzen. Die eisigen 
Temperaturen halten sich noch länger. 

Zeit für die Pflanzenwunschliste !







Kommentare:

Els hat gesagt…

Sehr schöne Garten haben Sie !
Wunderbare Bilder von die winter Pflantzen.
Herzliche Grüsse,
Els

Marlene hat gesagt…

Bin auch ganz fasziniert. Bezaubernde Winterbilder. Die Natur kann auch im Winter so schön sein. Viele winterliche Gartengrüße

SchneiderHein hat gesagt…

Guten Morgen Elfriede,
ja, auch das Braun hat seinen ganz besonderen Reiz - vor allem in Kombination mit Immergrünen und leuchtenden Beeren und Hagebutten. Denn auch wenn die Natur bei uns schon sehr weit und frühlingshaft war, so ist trotzdem noch Winter. Und mir gefällt es auch teilweise, wenn das erste frische Grün sich aus matschigem Laub und interessanten trockenen Strukturen emporkämpft. Das ist nämlich auch zeitgemäße Natur ;-) Daher gibt es bei uns uns auch nur beim Schilf am Teich demnächst einen radikalen Rückschnitt. Alles Andere kommt ganz gemütlich nach und nach …
LG Silke