11.03.12

Der ungeschminkte Garten

In Gartenzeitschriften werden uns im Frühling bunte Beete mit einer Vielzahl an Frühlingsblühern gezeigt. Als Gartenneuling fragt man sich dann oft, warum es im eigenen Garten nicht genauso grünt und blüht.

Der Anblick der Staudenbeete nach den Wintermonaten ist nicht gerade schön.Dieser Zustand währt jedoch nur eine kurze Zeit, schon einige warme Sonnentage locken die ersten Frühlingsblüher hervor.

Hier zeige ich mein 'Pergolabeet' ungeschminkt, also noch vorm Frühjahrsputz.



Das Beet im Sommer

Kommentare:

Rosana hat gesagt…

Schön dass auch mald die nicht so schönen Beete gezeigt werden und so unglaublicher wie aus dem "hässlichen Entelein3 ein schöner Schwan wird, bzw. sich das Beet bis im Sommer entwickelt!

Liebe Grüsse Rosana

Bert hat gesagt…

Wie auch die Rosana schreibt: Ist mal eine wunderbare Abwechslung Gärten in ihrer Rohform betrachten zu können. Ich bin auch schon wieder fleißig am werkeln und freue mich auf den kommenden Frühling. Dieser soll in NRW in dieser Woche bereits "Hallo" sagen.

Freue mich auf weitere Beiträge.

Mit freundlichen Grüßen

Bert

Elfriede Lungenschmied hat gesagt…

Ich danke euch herzlich für die positiven Kommentare!

Kerstin hat gesagt…

Das ist ja wirklich ein Gartenparadies. Man sieht, dass da viel Arbeit und Liebe drinsteckt! Ich möchte dich gerne auf einen Garten-Wettbewerb aufmerksam machen, auf Mach mal, wo ich Administratorin bin. Vielleicht willst du ja etwas aus deinem Garten zeigen? Hier findest du die Infos: http://www.mach-mal.de/wettbewerb/3/wettbewerb-mach-mal-was-im-garten.

Viele Grüße
Kerstin

Susanne hat gesagt…

Auch ich finde es sehr schön einmal abseits der herrlichen Bilderchen in den Zeitschriften unser aller Realität wiedergegeben zu sehen--das tut wohl--hat man doch immer wieder da Gefühl alles nicht richtig zu machen angesichts der tollen Fotos--danke Elfriede--und hoffentlich können wir wir weiter an deinen Arbeiten teilhaben--lernen wir doch alle immer hinzu...