28.04.09

Grazer Pflanzen-Raritäten-Markt

Samstag den 25.April fand der 3. Pflanzen-Raritäten-Markt im Botanischen Garten in Graz statt. Bereits um 10Uhr drängten sich viele Besucher um den Stand der Arche Noah und man sah kaum jemanden ohne Tomaten- oder Gurkenpflanze im Einkaufskorb.
Die Sonne lachte vom blauen Himmel, die Temperatur war angenehem, es konnte nur eine erfolgreiche Veranstaltung werden.Herr Miely präsentierte bereits tolle Päonienpflanzen und die Besucher konnten sich nur schwer für ein Sorte entscheiden.
Auch Hostas wurden angeboten und da wurde ich natürlich schwach. Leider waren wieder mal flasch beschilderte Sorten darunter. Nicht von dieser hier gezeigten Ware, es war ein slowenischer Anbieter.
Von diesen stacheligen Freunde halte ich mich lieber fern.
Blattkakteen gehörten vor vielen Jahren zu meiner Sammelleidenschaft. Sie waren jedoch schwierig zu bekommen und ich wartete immer sehnsüchtig auf den Postboten, der mir ein bestelltes Blattglied im Briefumschlag brachte. Das Winterquartier war jedoch bald zu klein, so habe ich mich auf winterharte Pflanzen konzentriert.
Diese beiden Aufnhamen möchte ich zeigen, da mich die gegensätzliche Architektur faszinierte. Umgeben von herrlichen Villen strahlen die Gewächshäuser aus Acrylglas.
Auf dieser Seite kann man die Anlage aus der Vogelperspektive sehen.
.

Kommentare:

Er.We hat gesagt…

danke für die impressionen, Elfriede.
Wer war denn der kakteenanbieter?

lg, brigitte

Elfriede Lungenschmied hat gesagt…

Das war ein Stand der Gesellschaft Ö. Kakteenfreunde http://www.kaktussteiermark.com/