09.01.09

Eisiger Jänner

In diesem Jahr wird der Winter seinem Namen gerecht. Der Garten liegt seit einer Woche erstarrt bei Nachttemperaturen von -12°, am Tag kommt das Thermometer nie in Plusgrade. Für die Natur eine positive Entwicklung. Die Schneedecke würde ich mir jedoch um einige Zentimeter dicker wünschen. Zum Fotografieren komme ich derzeit kaum. Und mache ich Bilder, dann sind es Innenaufnahmen - habe mein 'Büro' renoviert. Diese Arbeit habe ich schon lange geplant, aber immer wieder verschoben. Mir hat vor diesem Vorhaben gegraut.
Ich liebe Bücher sehr. Wenn ich jedoch alle von den Stellagen räumen muss um die Wand zu malen, frage ich mich, warum ich so viele habe.

Nun ist die Arbeit getan, ich sitze wieder vor meinem PC ...... und warte auf ein weiteres Buch von Amazon!

Kommentare:

Barbara hat gesagt…

Ich habe es mir vor Jahren mal ganz bequem gemacht und rund ums Büchergestell gemalt...so musste ich nichts ausräumen ;-)! Würde ich jetzt auch nicht mehr tun, denn mit dem Herausnehmen findet man wieder Schätze, die man evtl. verloren glaubte :-) !! Und beim Schmöckern darin entdeckt man viel Schönes, z.B. auch deinen Garten (gerade in zwei Büchern!). Viel Spass beim Lesen des neuen Buches! Auch ein Gartenbuch???
Liebe Grüsse aus einem ebenfalls sehr frostigen Wintergarten, Barbara

Frieda hat gesagt…

Hallo Elfriede!

Ja,vor solchen Arbeiten graut mir auch immer.Weil wir Frauen aber auch alles alleine machen müssen,oder? Ich halt schon. Wenn Männer ausmalen,putzt danach sicher meistens die Frau,-ich darf ausräumen,malen,putzen....:-(
Ich hab mich schon im Feber aufgerafft,und unsere große Küche ausgemalen.30qm,5 Türen,2 Fenster,die ganze Decke....*seufz*

Und wegen der Kälte:Ab nächste Woche soll ja GSD etwas wärmer werden.Aber,besser es ist jetzt kalt,als Ende Feber.

lg Frieda
(Biene;-) )

Monika hat gesagt…

Hallo Elfriede,
auch dir ein gesundes, frohes Neues Jahr.
Ich freue mich besonders auch auf deine blog-Beiträge.
Gut, daß es amazon gibt, oder ? Ich hab mir auch schon wieder ein Buch bestellt.
liebe Grüße Monika

Elfriede Lungenschmied hat gesagt…

Auch ich 'durfte' alles alleine machen. Hat auch etwas Positives, keiner redet drein und man bestimmt die Arbeitsgeschwindigkeit.
Hatte immer die Vorstellung von einer weinroten Wand usw. Jetzt sitze habe ich diese Farbe, dazu noch eine in zitronengelbund honiggelb. Dazu mein grüner Hostavorhang - was will ich mehr ;-)
Das neue Buch heißt 'Tulips' von ist von Richard Wilford.