31.07.08

Wieder mal was Neues

Vor einigen Jahren setzte ich eine Populus tremula 'Erecta' . Ihr rasanter Wuchs gab mir schon bald zu denken und so entschloss ich mich, sie durch eine Ziersäule zu ersetzen.Im Mai habe ich dann den oberen Teil abgeschnitten. Von allen Seiten fotografiert, ob ein Rankgerüst auf diesem Platz überhaupt Sinn macht. Da ich aber mit Vorliebe optische 'Drehpunkte' in meinen Garten platziere, war langes Nachdenken verlorene Zeit und ich machte mich an die Planung auf Papier.


Es dauerte nur einige Wochen und ich konnte meine Säule vom Schmied abholen. Leider war mein Auto für dieses 3,6m Stück zu klein und mein Sohn mußte mit seinem Lieferwagen aushelfen.














Gestern habe ich grüne Rostschutzfarbe aufgetragen, paßt farblich zu meinen anderen Rankgerüsten. Leider hat ein schweres Gewitter meinem Arbeitseifer beendet.



Heute konnte mich aber nichts mehr halten. Der Wurzelstock war schnell ausgegraben und auch so manche Pflanzen, die mich bei der Arbeit behindert hätten.
Die Erdehob ich 40cm tief aus, dann noch weitere 80cm für die drei Torstahlstäbe. Die Säule mußte mit 120cm in den Boden.
Ich wußte zwar die Säulenlänge, aber das Gewicht hatte ich unterschätzt. Darum also bot mir Andreas seine Hilfe beim Eingraben an! Aber ich wollte nicht bis zum Nachmittag warten?
Endlich, nach zweimaligen Rausheben, paßten die 'Füße' in die Löcher. Nun noch 20 cm in die Erde rein, dann war die Höhe optimal. Schwindelfrei müßte man sein!Dazwischen immer wieder mit der Wasserwaage nachgemessen, ob das Ding auch gerade steht. Inzwischen war es Mittag. Es hatte über 30° und die Wolken am Himmel kündigten schon wieder ein Gewitter an.



Endlich war alles perfekt und ich hätte meine Arbeit beenden können. Aber wäre es nicht super, wenn bereits die Rose an der Säule platziert wäre?
Spaten gezückt und 'Christine Helene' wechselte ihren Standort. So auch ein gelbpanaschierter Wein, Parthenocissus 'Star Shower'.











Bei einer Pflanzenfreundin sah ich diesem Ziervogel im Garten. Es war Liebe auf den ersten Blick! Der würde auf den von mir geplanten runden Säulenabschluss passen.










Natürlich fragte ich nach der Bezugsquelle, aber ich durfte ihn als Geschenk mit nach Hause nehmen.

An Sylvia nochmals einen lieben Dank!

Kommentare:

Andreas hat gesagt…

Ach so! Eine Pappel war gemeint!

Wurzerl hat gesagt…

Ich habe jetzt einige Male von oben nach unten gescrollt, um Pappel und Schmiedearbeit zu vergleichen. Mit der Leiter habe ich mich nicht lange aufgehalten, da ich weder bei 30 Grad, noch kühler schwindelfrei bin.
Also schon Bewunderung, daß Du das schwere Teil erfolgreich in die Erde gewuchtet hast. Deine Entscheidung zugunsten der Schmiedearbeit finde ich richtig. Spätestens übernächstes Jahr wären die Dimensionen der Pappel unharmonisch geworden.
Sende Dir ganz liebe Grüße Wurzerl

Gudi hat gesagt…

Hallo! Übers MSG-Forum habe ich hierher gefunden. Deine Hosta gehe ich bewundern, wenn ich mehr Zeit habe.

LG Gudi