01.10.06

Krötenlilie - Tricyrtis

Jeder fragt sich, warum eine so wunderbare Pflanze, eine so derbe deutsche Bezeichnung bekommen hat. Orchideelilie wäre doch angemessener für die grazilen Blüten. Es gibt sehr viele verschiedene Arten und Sorten, leider sind sie in so manchen Gärten Hätschelpflanzen. Bei mir hat es ihnen eigentlich gefallen, bis im letzten Winter die Wühlmäuse Hunger hatten. So manche Pflanze ist in diesem Jahr nicht mehr zu finden. Die weiße Tricyrtis ist für mich die edelste, vielleicht weil ihr die typischen Punkte fehlen. Nur strahlendes Reinweiß und ein gelber Kranz. Sie wird ca. 60cm hoch und blüht bei mir als letzte der Sorten.

Links Tricyrtis 'Kohaku' mit stark gepunkteter Blüte und gelben Schlund.

Rechts die Sorte 'Gilt Edge' mit gelb gerandeten Blätter. Diese Sorte wächst aufrecht und wird 50cm hoch. Sie verzweigt sich sehr gut.


Tricyrtis latifolia hat hellgelbe Blüten mit ganz zarter Punktierung.

Tricyrtis macranthopsis fühlt sich im Schatten wohl und hat einen überhängenden Wuchs.






Und noch die edle Tricyrtis formosana 'Seiryu' mit dunkelvioletten Spitzen.
Alle diese Kostbarkeiten wollen frischen humosen Boden im Halbschatten. Am häufigsten bekommt man derzeit Tricyrtis hirta, die allerdings bis zu einem Meter hoch werden kann. Bei mir steht sie neben Aster cordifolia und dem spätblühenden Phlox 'Wunderhold'. Sie kann sich mit ihrem aufrechten Wuchs und der reichen Blüte durchaus bei den farbstärkeren Nachbarn durchsetzen. Diese Art hat nichts gegen einen sonnigen Platz, wenn der Boden nicht zu trocken ist.

Kommentare:

sisah hat gesagt…

Das sind wundervolle Fotos der Krötenlilie. T. hirta erinnert mich durchaus in der Zeichnung ein wenig an die einer Wechselkröte, die für mich durchaus eine eigene Schönheit besitzt. Leider sind diese Pflanzen nichts für meinen kalkhaltigen Gartenböden, umso mehr freue ich mich über Deine wunderschönen Aufnahmen.

Lis hat gesagt…

Dein Vielfalt an Blumen im Garten ist wirklich bewundernswert. Aber du hast halt auch ein Händchen dafür allen diesen Schätzen genau den Platz zu geben den sie verlangen

Elfriede hat gesagt…

Geh Lis, ich hätschel nicht mit den Pflanzen herum, entweder sie wachsen oder nicht. Mein einziger Vorteil ist eben der geringe Kalkgehalt im Boden. Dafür wachsen die Rosen nicht optimal.

Marita hat gesagt…

Die weiße Krötenlilie hat ja eine wunderbare Blüte!
Die T. hirta hab ich auch im Garten - ein wirklich toller Tausch auf einer Staudenbörse. Ich find sie einfach super, weil sie das ganze Gartenjahr, ob mit oder ohne Blüten, hübsch anzuschauen ist.