12.09.18

Dies und das aus dem Garten



Kaum zu glauben dass wir Mitte September haben. 
Der Sommer möchte in diesem Jahr anscheinend zur Jahreszeit Nr.1 werden.



Althaea cannabina, die hanfblättrige Malve neigt sich regenschwer
über den Gartenweg. Mit einer Höhe von 2m schweben
 ihr Blüten derzeit über all den anderen Stauden. Schmetterlinge, 
Bienen und Hummeln erfreuen sich an dem reichlichen Pollenangebot.




Neu im Garten ist Berberis thunbergii 'Carmen' und
Cotoneaster microphyllus v. thymifolius



Derzeit bekommt man wieder sehr schöne Pflanzen vom 
Roggenburger Kloster-Efeu zu kaufen. Schwachwüchsige 
Sorten eignen sich ideal für die Kaschierung so mancher unschönen Kante.



Ist drei eine zuviel? 
Auf einer Gartenausstellung sah ich diese neugierige Taube und 
mußte sie einfach zu meinem Pärchen dazugesellen.



Mit diesem Gitter möchte ich ein Beet optisch teilen. 

Mehr davon im nächsten Post.




Kommentare:

Elke (Mainzauber) hat gesagt…

Bei dir kann man sich immer wieder Ideen und Anregungen holen. Regenschwer ist bei uns leider gar nichts. In Frankfurt ist es seit Wochen trocken. Aber zumindest sind die Temperaturen inzwischen erträglich, obwohl sie hin und wieder nachmittags sogar noch auf 30° klettern. Aber nun macht es wieder Spaß, im Garten zu arbeiten und zu planen.
Liebe Grüße - Elke

Ein Garten in der Steiermark hat gesagt…

Gestern hatten wir auch eine Fortsetzung vom Sommer, in der Frueh ist es allerdings superkalt...Malven sind sehr schoen... Wir muessen sie unbedingt auch mal pflanzen...