15.07.18

Mein Leben mit Hortensien


Meine erster Kontakt mit einer Hortensie war der 10. April 1977
Sie wurde auf ein Grab gesetzt, später holte ich diese Pflanze in meinen Garten.



Dies ist bereits eine andere Pflanze, aber es ist
Hydrangea macrophylla 'Bouquet Rose', wie die vor 40 Jahren.


Als ich mich Jahre später intensiver mit dieser Gattung beschäftigte 
kamen Hydrangea quercifolia und Hydrangea paniculata dazu.



Von der pflegeleichte Rispenhortensie suchte ich immer neue Sorten, 
beschrieb diese und hielt sie auch in einem Blog fest.



Danach kamen Hydrangea asper und H.villosa.
Die Herausforderung bestand immer darin, die richtige, die echte 
Sorte zu bekommen. Auch diese Pflanzen hielt ich auf einem Blog fest.



Es folgen die Sorten von Hydrangea arborescens .... 



von Hydrangea serrata ....



viele Sorten von Hydrangea heteromalla ....



und die Kletterhortensie Hydrangea petiolaris.



Dann kam vor einigen Jahren die herrliche Knopfhortensie
 in meinen Garten - Hydrangea involucrata



Auch von dieser Art gibt es viele Sorten, eine faszinierender als die andere.



Und nun kam die immense Sortenvielfalt der 'Bauernhortensie' - 
Hydrangea macrophylla. Alle mit interessanten Blütenfarben,
unterschiedlichen Blütenformen und oft riesigen Blütenbällen.





Einige Sorten habe ich probiert. Ausgesetzt in Beete und in Töpfe.
 Trotz der Sortenvielfalt blieb die Faszination über diese Pflanzen bei mir aus.



Nur eine Bauernhortensie wird in meinem Garten bleiben, 
die Hydrangea macrophylla 'Bouquet Rose'!








1 Kommentar:

Lis vom Lindenhof hat gesagt…

Es ist schon Wahnsinn wie viele Sorten Hortensien es gibt! Leider werden bei uns die Sommer immer heißer und vor allem auch trockener, also nicht gerade die besten Voraussetzungen sich mehr als die zwanzig Exemplare die hier bei mir stehen zuzulegen. Ab und zu kann ich aber doch nicht widerstehen, aber dann ärgere ich mich wieder dass ich nur noch am gießen bin, seufz...…

LG Lis