18.10.16

Bepflanzung unterm Ahorn


Acer palmatum 'Dissectum Atropurpureum' habe ich vor 37 Jahren gepflanzt.
Jährlich muß ich die seitlichen Triebe einkürzen um den Gehweg frei zu halten.
Der Ahorn hat nun eine Breite von 3m und bedeckt beinahe 6m² Gartenfläche.


 Im Sommer wachsen in diesem Beet noch Stauden,
Kleinkoniferen und Gräser.


 Im Herbst beherrscht dieser Ahorn
mit seine Laubfärbung den Vorgarten


Nur im Frühling, vor dem Laubaustrieb, gibt es außer Crocus,
Scilla und Helleborus nichts Grünes unter dem Geäst.
.

So viele Jahre hat mich das nicht gestört,
doch in diesem Sommer begann ich mit der 'Bepflanzung unterm Ahorn'.
Zuerst habe ich Farne gesucht, die noch nicht in meinem Garten wachsen.
Dann kamen Elfenblume (Epimedium), Cyclamen und Schattengräser dazu.
Für Trillium ist der Boden leider zu trocken.


Vereinzelt habe ich noch Winterheide (Erica carnea) gesetzt.
 Ist eher ein Versuch, da sich mir diese Pflanzen bisher verweigert haben.


Es ist nun Mitte Oktober und ich bin mit dem Ergebnis zufrieden.
Doch wird sich diese Bepflanzung auch optisch gut machen,
wenn das Rundumgrün fehlt? Geduld!


Jetzt hoffe ich erstmal, daß die Pflanzen noch anwachsen und 
gut durch den Winter kommen.


Aufnahme Ende Oktober.
Der Ahorn bedeckt die Fläche mit seinen bunten Blätter.



Cyclamen hederifolium - Herbst-Alpenveilchen


 Aufnahme Mitte November


Aufnahme Dezember






1 Kommentar:

Gärtnerei Profi aus Wien hat gesagt…

Tolle Fotos.
Vielen Dank für den Beitrag.
Liebe Grüße

Gärtnerei aus Wien
Garten pflanzen