15.05.14

Bäume in meinem Garten

Vorausschauende Planung und gut überlegte Auswahl, das wären die ideale Vorraussetzungen für eine Baumpflanzung auf beengtem Raum. Ich weiß nicht, ob man das als Pflanzenliebhaber je befolgen kann. Gibt es doch so viele interessante und schöne Bäume.

Hier stelle ich einige Bäume in meinem Garten vor.

Nr.1 Chamaecyparis pisifera 'Squarrosa' habe ich aus Unkenntnis gesetzt. Bekommen habe ich diese Konifere als zartes Pflänzchen  als Wahlgeschenk im 3cm Topf.
Nr.2  Crataegus monogyna 'Stricta' steht als Säule an der rechten Seite eines Durchgangs. Davor Acer campestre 'Red Shine' durch Schnitt auf 2m gehalten.
Nr.3  Sorbus 'Chinese Lace' war Liebe auf den ersten Blick. Durch Schnitt auf 2m gehalten.
Nr.4 Larix decidua Puli' bildet den Hintergurnd für einen Dekosessel.
Nr.1 Kugel-Kirsche Prunus fruticosa 'Globosa' steht als rechter Wächter beim Abgang zur unteren Gartenebene.
Nr.2 Betula pendula 'Laciniata' bildet mit Nr.3 Fagus sylvatica 'Purpurea Pendula' einen natürlichen Laubbogen über dem Gartenweg.

Quercus  robur 'Atropurpurea' war eine gut überlegte, nach Blattfarbe und -form ausgesuchte Baumpflanzung.
.
Calocedrus decurrens, die kalifornische Weihrauchzeder bekam ich als Geschenk von einer Wiener Baumschule die vor 15 Jahren geschlossen wurde. Wuchs langsam und straff aufrecht.

Cedrus deodara 'Golden Horizon' sollte eine kleine Böschung beim Wasser begrünen.  Damit war die Pflanze nicht einverstanden und wuchs in die Höhe und beschirmt nun die Wasserfläche.

Nr.1 Französischer Ahorn,  Acer monspessulanum habe ich erstmals im Park von Laxenburg gesehen. Bildet eine kugelförmige Krone.
Nr.2  Amberbaum, Liquidambar styraciflua 'Worplesdon'  steht an der Grundstücksgrenze und überdacht mit der Bambuserle Alnus glutinosa 'Imperialis' einen Sitzplatz.
Nr.3  Säulenbuche, Fagus  sylvatica 'Dawyck Gold'  wächst straff säulenförmig mit goldgelben Laub.
Nr.4 Farnblättrige Buche, Fagus sylvatica 'Asplenifolia' war ein Geschenk einer Gartenfreundin.
Nr.5 Urweltmammutbaum, Metasequoia glyptostroboides habe ich vor 20 Jahren vor dem Kompost gerettet.

Farnblättrige Buche - so eine Schönheit nimmt man doch gerne als Geschenk.


Kommentare:

♥ Garten No. 7 ♥ hat gesagt…

Ein Problem, dass ich Aufgrund von zu wenig Platz (leider) nicht habe. Ich kann mir aber gut vorstellen, dass es bei der Baumauswahl genau so schwierig zugeht, wie bei Stauden, rosen und Sträuchern, ist das Angebot doch so groß.
Dein Baumbestand sieht ganz fabelhaft aus, waldig aber nicht erdrückend.

Liebe Grüße!

Elke (Mainzauber) hat gesagt…

Wow - das sind aber wirklich sehr viele Bäume. Ich habe nur wenige und denke immer, dass die sich doch gegenseitig Licht und Nahrung wegnehmen, wenn sie so dicht stehen. Aber wenn ich deine Fotos sehe, bekomme ich Lust, doch noch ein paar mehr zu setzen.
Liebe Grüße
Elke

SchneiderHein hat gesagt…

Liebe Elfriede,
ich vermute, bei Dir ist es nicht nur die gute Standortwahl, sondern auch ein vorausschauendes Händchen für die jeweils richtige Schnitt-Technik ;-) Wahnsinn, was Du in den Flächen alles unterbekommst.

Ursprünglich hatte ich ja auch mal die Hoffnung, dass es mir das bei unseren Sträuchern und einigen Bäumen gelingen würde. Aber ich habe teilweise den Licht- & Wasserbedarf der Pflanzen unterschätzt, so dass die Natur im Laufe der Jahre ausgelichtet hat - und manche Sträucher sich nun mehr Entfaltungsraum erobern konnten ...

So dicht und vielfältig zu pflanzen und dauerhaft zu pflegen, das ist wirklich schon hohe Gartenkunst!
LG Silke

Alex aus dem Gwundergarten hat gesagt…

Ich bin richtig platt. Bei Dir schaut's aus wie in einem englischen Garten. Am besten hat mir die cedrus Golden Horizon gefallen. Wunderwunderschön! In meinem Garten habe ich noch nicht viele Bäume gepflanzt, denn die meisten standen schon da :o). Wir haben fast ein bisschen zu viele Bäume und jetzt nicht wirklich spezielle Sorten, und hin und wieder muss auch mal einer weichen, aber das drückt mir jedes Mal fast das Herz ab.
Hab einen gemütlichen Sonntag mit viel Sonnenschein, damit Du Dein Reich so richtig geniessen kannst.
En liebe Gruess
Alex

Elfriede hat gesagt…

Herzlichen Dank an euch!

Obwohl ich auch sehr gerne in baumlose Gärten bin und mir dann vornehme meinen Garten sonniger zu machen, fühle ich mich dann doch wieder in meinem 'Dschungel' wohl. Vorm Haus müssen oder sind schon teilweise die Obstbäume gefallen. Das zeige ich dann im nächsten Blog :-).
LG Elfriede