08.12.08

Rudolph, mein Renntier

Diesen 'Rudolph' entdeckte ich auch am Kremser Stadtmarkt. Die größere Ausgabe war mir mit €79 doch zu teuer, den kleinen konnte ich jedoch nicht stehen lassen.

Der Standlbesitzer fand uns beide so lustig, dass er ein Foto machte. Dann maschierte ich mit meinem Neuerwerb durch Krems, da ich mein Auto auf der anderen Stadtseite geparkt hatte.



Unter dem Reisig verbirgt sich ein Gestell aus Holz. So kann man das Reisig jedes Jahr erneuern. Vorausgesetzt man hat ein geschicktes Händchen. Aber für solche Arbeiten hat man eine floristische Schwiegertochter!
Ich bin noch auf der Suche nach dem wichtigsten Teil, damit aus meinem Viecherl ein 'Red nosed Reindeer' wird.

Kommentare:

Lis hat gesagt…

Das ist wirklich ein knuffiges Kerlchen!:-)

LG Lis

HaBseligkeiten hat gesagt…

...sieht der herzig aus, eine tolle Idee!
Wie wär´s mit einem (Granat)Apfel als "wichtigstem Teil" für Rudolf,
liebe Grüße, Heidi

Maja hat gesagt…

Ui dieses Rehntier ist ja wunderschön! Traumhaft. Sowas habe ich leider noch nie gesehen. :(
Liebe Grüße und danke für die Fotos,
Maja

Gartenliesel hat gesagt…

Liebe Elfriede,
was für eine hübsche Idee! Ich musste doch lachen, als ich Dich mit dem "Rudolph" unter dem Arm sah!

LG Gartenliesel

Anke hat gesagt…

Liebe Elfriede, also den hätte ich auch nicht stehen lassen können!!
So aus Stroh, das kennt man ja, aber ein grüner Rudolph - großartig!!
Vielleicht kannst Du einen kleinen knallroten Zierapfel für die Nasenspitze finden?

LG, Anke

Elfriede Lungenschmied hat gesagt…

@gartenliesel, über uns haben mehrere Leute gelächelt :-)

Ich hab auch schon an einen apfel gedacht. Gut, das im Garten so kleine Äpfelchen rumliegen. Und ein Hauch von Schnee wäre doch auch nett!

Margit hat gesagt…

So ein Hübscher! Der sieht wirklich total witzig aus und folgsam, jetzt fehlt nur noch die Leine;-)
Liebe Grüße, Margit